Offene öffentliche Projekte

TapeCheckSim

Qualitätsprüfung von faserverstärkten Tapes und Simulation von fehlerhaften, Tape-basierten Verbundwerkstoffen

Ziel des Projektes ist es, das Auftreten von materialbedingten Fehlern bei der automatischen Tapeverlegung zu vermeiden. Dies wird durch eine Qualitätsanalyse vor der Tapeverlegung realisiert, um fehlerhafte Materialabschnitte zu erkennen.

Mehr Informationen


TopTape

Vollautomatischer, lasergestützer Tapewickelprozess mit integriertem Qualitätsprogamm

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, den Bedarf an manueller Qualitätskontrolle zu reduzieren, indem die derzeit manuellen Prozessschritte Erstschichtfixierung, Entformung, Bauteilkennzeichnung und Zuschnitt vollständig automatisiert werden. Ergänzt wird dies durch eine Online-Qualitätskontrolle durch systematische Erfassung und Überwachung von qualitätsrelevanten Steuerungs- und Prozessparametern. In einem ganzheitlichen Anlagenkonzept soll der gesamte Fertigungsprozess von der Anbindung des Halbzeugs bis zum fertigen, zugeschnittenen Bauteil automatisiert werden

Mehr Informationen


Clean Sky Logo

Sonaca WING Klappe Prozessentwicklung

Das SWING-Projekt zielt auf die Entwicklung einer Werkstoff-, Verfahrens- und Konstruktionslösung für eine Abschirmklappe zur hybriden Laminarströmungskontrolle an Tragflächen großer Passagierflugzeuge ab. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines thermoplastischen In-Situ-Konsolidierungsverfahrens, das die bestehenden Verfahren in Bezug auf strukturelle und wirtschaftliche Leistung übertrifft.

Mehr Informationen


Geschlossene öffentliche Projekte

Maremo

Materialeffizienter Leichtbau für ressourceneffiziente Mobilität

Die Halbzeuge des "MAREMO"-Projekts bestehen aus Faserverbundwerkstoffen, die auf die jeweilige Belastung zugeschnitten und in endkonturnahen Preforms hergestellt werden. Diese Halbzeuge produzieren kaum Abfall und werden aus recycelten Materialien hergestellt. Auf das Basismaterial Flachvlies werden individuell zugeschnittene Faserkohlenstoffbänder, so genannte Towpregs, aufgebracht. Je nach Belastung wird die Towpreg-Schicht verdickt. Teile, die keiner höheren Belastung ausgesetzt sind, werden ohne durchgehende Faserverstärkung belassen.

Mehr Informationen


Comet

Neue Strategien für die laseruntersützte Herstellung von faserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffen

Das Projekt konzentrierte sich auf neue Prozessketten für thermoplastische Verbundwerkstoffe, die auf Strategien der additiven Schichtfertigung (ALM) basieren, um der stetig wachsenden Nachfrage nach der Herstellung von endkonturnahen Strukturen mit komplexer Architektur gerecht zu werden und darüber hinaus die derzeitigen kostenintensiven mehrstufigen Fertigungsverfahren zu ersetzen. Dieses Forschungsprojekt befasste sich mit den Bedürfnissen industrieller Bereiche, wie der Luft- und Raumfahrtindustrie, in denen hohe Leistung und kleine Losgrößen erforderlich sind.

Mehr Informationen


Communion Logo

Netzgeformte Fügetechnik zur Herstellung von 3D-Multimaterilkomponenten auf der Basis von Metalllegierungen und thermoplastishen Verbundwerkstoffen

Das ComMUnion-Projekt ermöglicht die produktive und kostengünstige Herstellung von 3D-Multimaterialkomponenten aus Metall/CFRTs. Automatische Tapeplatzierung von CFRTs mit kontrollierter lasergestützter Erwärmung, Hochgeschwindigkeits-Lasertexturierung und -Reinigung, Online-Überwachung und -Inspektion sowie rechnergestützte Mehrskalenmodellierung werden in einer mehrstufigen Roboterlösung für das Fügen kombiniert, um die leistungsfähigsten Verbindungen herzustellen. Werkzeuge zur Qualitätsdiagnose und Entscheidungsunterstützung werden ebenfalls im Rahmen eines kognitiven Ansatzes implementiert.

Mehr Informationen


LightFlex

Photonische Prozessketten für die flexible, generative, automatisierte und wirtschaftliche Herstellung von maßgeschneiderten hybriden Leichtbauteilen aus thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen

Ziel des Verbundprojekts "LightFlex" war es, die Fertigungsflexibilität der individuellen Prototypen- und Kleinserienfertigung zu verbessern und eine höhere geometrische Komplexität bei gleichzeitiger Reduzierung der Fertigungskosten zu erreichen. Dazu wurde eine automatisierte photonische Prozesskette eingesetzt, um individuelle Produkte aus faserverstärktem Kunststoff mit integrierten Funktionselementen flexibel, schnell und kostengünstig herzustellen. So konnten beispielsweise FVK-Prototypen wie individualisierte Sitzschalen für Fahrzeuge oder Prothesen hergestellt werden, die mit individuell angepassten Montagevorrichtungen ausgestattet sind.

Mehr Informationen


INSCAPE

Vor Ort hergestellte gebogene Versteifungsplatte aus Kohlenstoff-Thermoplast

Das Hauptziel von INSCAPE ist die Verbesserung des automatisierten thermoplastischen Faserplatzierungsprozesses und der Maschine zur Herstellung einer in situ konsolidierten doppelt gekrümmten Struktur einschließlich der in situ Verbindung von Versteifung und Hautlaminat.

Mehr Informationen


Accurat3

Automatisierte Abscheidung von kohlenstoffverstärkten Tapes mit thermoplastischer Matrix für komplexe Bauteile 

Ziel des Projekts war die Entwicklung neuer Steuerungen für Laserleistung und Optikwinkel, die mehr Informationen von der Wärmebildkamera verarbeiten, um die Temperatur des Tapees und des Substrats im Nip-Punkt möglichst konstant zu halten und damit ein robustes Verhalten der Steuerungen auch in Extremsituationen zu erreichen.

Mehr Informationen


Stellar

Selektives Tape-Laying die kosteneffiziente Herstellung von optimierten Multi-Material-Komponenten 

Ziel des Stellar-Projekts ist die Entwicklung eines Herstellungsverfahrens für die Hochgeschwindigkeitsplatzierung von kohlenstoff-, glas- und polymerfaserverstärkten Matrizen an ausgewählten Stellen in einer Verbundwerkstoffstruktur, um ein optimales Verstärkungs-, Gewichts- und Kostenprofil in einem Bauteil zu erzielen.

Mehr Informationen


BiProFVR

Biegeverfahren für faserverstärkte Rohre

Ziel des Projekts war die Entwicklung eines automatisierten Verfahrens zum Biegen von Rohren aus thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen durch die Entwicklung einer Heizeinheit für den Biegeprozess und die Herausforderung der Reproduzierbarkeit des Prozesses für den industriellen Einsatz.

Mehr Informationen


FibreChain Logo

Integrierte Prozesskette für die automatisierte und flexible Produktion von faserverstärkten Kunststoffprodukten

Das Projekt zielt auf die Entwicklung der weltweit ersten automatisierten, schlüsselfertigen Fertigungssysteme für faserverstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe (FRTC) für den öffentlichen und privaten Verkehr, den Maschinen-, Chemie- und Tiefbau sowie für Konsumgüter ab.

Mehr Informationen


Innotop

Kontinuierliche Wickellinie zur Herstellung thermoplastischer Verbundrohre

Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Erforschung einer laserunterstützten kontinuierlichen Rohrwickelanlage zur Herstellung von thermoplastischen Verbundrohren. Als Basis dient die von der APFT GmbH entwickelte lasergestützte Beschichtungstechnologie zur Bearbeitung von thermoplastischen Verbundbauteilen.

Mehr Informationen